Links

Moorleichen

Moorleichen faszinieren die Menschen immer wieder. Die Körper der Menschen, die vor Jahrhunderten oder gar Jahrtausenden im Moor umkamen (oder auch geopfert wurden), sind bis heute erstaunlich gut erhalten. Hier ein paar Museen, in denen man Moorleichen finden kann.

Archäologisches Landesmuseum, Schleswig
Verschiedene Moorleichen

Wikingermuseum in Haithabu
Das Mädchen von Windeby

Niedersächsisches Landesmuseum, Hannover
Der Rote Franz

Staatliches Museum für Naturkunde, Oldenburg
Der Husbäke-Mann und eine Kinderleiche

Museum in Silkeborg, Dänemark
Der Tollund Mann und die Elling Frau

Moesgaard Museum in Arhus, Dänemark
Der Grauballe-Mann

Museen

Es gibt viele Museen, die mit dem Moor beschäftigen. Vor allem in der Nähe der großen und kleinen Moorgebiete in Norddeutschland. Google hat mir unter dem Stichwort “Moormuseum” immerhin über 1.600 Treffer gemeldet. Ich habe einige Museen mit eigener Homepage herausgesucht.

Viele - vor allem kleinere - Museen sind im Internet gar nicht vertreten. Trotzdem lohnt sich oft der Besuch. Wenn Sie im Urlaub auf eines stoßen sollten - gehen Sie doch einfach mal rein.

Iselersheim
Neben dem kleinen Heimathaus mit Museum ist die Grabstelle von Jürgen Christian Findorff, dem Moor-Komissar.

Elisabethfehn
Seiten des Moor- und Fehnmuseums in Elisabethfehn. Hier finden Sie etliches zur Geschichte der Moore, ihrer Besiedlung, Archäologie und zur Renaturierung und dem Schutz der Moore.

Gifhorn
Im Landkreis Gifhorn gibt es u.a. einen Lehrpfad zum Thema Moor und Torfstich.

Goldenstedt
Das Haus im Moor am Rande des Goldenstedter Moors beschäftigt sich hauptsächlich mit den Problemen die zwischen Ökologie und Ökonomie im Zusammenhang mit dem Moor entstehen. Weitere Angebote ermöglichen die “eigene Erforschung” des Moors.

Groß Hesepe
Das Moormuseum bietet als Besonderheit ein Freigelände von 20 ha mit einem Maschinenpark.

Jan vom Moor - Freilichtmuseum Hollen-Heise
Im Jahre 1998 feiert die ehemalige Moorkolonie Heise ihr zweihundertjähriges Bestehen. Aus diesem Anlaß ist diese Anlage gestaltet worden, um die "Wurzeln" dieses Ortes wie auch des später gegründeten Oberheise darzustellen.

Lunden
Hier gehört zum Museum sogar ein Moor-Wanderpark.

Moordorf
Das Museum bezeichnet sich selbst als eines der außergewöhnlichsten Museen: ein Museum der Armut. Es stellt die 200-jährige Entwickungsgeschichte einer ostfriesischen Moorkolonie dar. Einige Photos auf dieser Site haben wir im Museum gemacht. Ein Besuch lohnt sich.

Moorhof Augustendorf
Einen ausführlichen Einblick in das einfache Alltagsleben einer Moorbauernfamilie erhalten Besucher des „Historischen Moorhofes“ in Gnarrenburg.

Museumsdorf Cloppenburg
Eines der ältesten Freilichtmuseen in Deutschland.

Museumsanlage Osterholz Scharmbeck
Auf einem herrlichen parkähnlichen Gelände mit wertvollen, alten Eiben und Akazien, dort wo im 12. Jahrhundert der Wirtschaftshof des ehemaligen Benediktinerklosters entstand, befindet sich heute die Museumsanlage der Kulturstiftung Landkreis Osterholz.

Oldenburg
Das Landesmuseum Natur und Mensch in Oldenburg hat eine sehr schöne Moorabteilung. Auch sonst sollte man das Museum einmal besuchen. Immer wieder sehr interessante Sonderausstellungen.

Rottau
Auch in Bayern gibt es ein Museum, dass sich mit Moor und Torf beschäftigt. Schauen Sie doch mal in das Bayrische Moor- und Torfmuseum in Rottau/Chiemgau.

Tempel im Moor
Unter diesem Titel war eine internationale Wanderausstellung über das Moor als Kultort in prähistorischer Zeit unterwegs. Hier ein paar Informationen dazu.




[Home]