R

Roland heißt die große Steinfigur auf dem Bremer Marktplatz. Er war von Anfang an eine Symbolfigur für die ,,Freiheiten" [Rechte] der Stadt. Nach der Rinesberch-Schene-Chronik soll ein hölzerner Roland 1366 von den Knechten des Bremer Erzbischofs verbrannt worden sein, 1404 entstand aber der steinerne Roland vor dem Rathaus. Der Abstand der spitzen Knie beträgt genau eine Bremer Elle, die Elle galt früher als Maßeinheit.

zurück

[Home]